Homepage


Neue Beiträge


Suche

  


Bot Tracker

Google [Bot]
9. Dez 2018, 17:15
Yahoo [Bot]
13. Jan 2018, 09:46
MSNbot Media
15. Mai 2017, 20:11
YaCy [Bot]
27. Feb 2017, 08:33
Alexa [Bot]
12. Aug 2016, 23:57


Kategorien

Kategorie

Kategorie

Kategorie

Kategorie

Kategorie

Kategorie

Kategorie

Kategorie

Eine Geschichte - Ilona Kazashi

Geschichten der Charaktere außerhalb des Rpg.

Eine Geschichte - Ilona Kazashi

Beitragvon Ilona » 6. Aug 2010, 15:26

Hey hey.. Hab gedacht ich mach mal ne neue Geschichte... Grad übelste Langeweile =D
Die Geschichte handelt von Ilona Kazashi und Ai Gayama.
// denk // " laba " ( kommis )

"Es ist Nacht. Glaube ich jedenfals.. Dunkel ist es mal. Ich weiß nicht wo ich bin. Sie haben mir mein Augenlicht genommen, außerdem habe ich keine Kräfte mehr. Stimmengewirr... Oft fällt mein Name: Ilona Kazashi. Sie reden auch von meiner besten Freundin: Ai Gayama. Was ist hier nur los? Was soll das hier? Ich bin zu schwach, kann mich nicht befreien, nur hoffen, dass Ai nichts passiert. Ai... Dann höre ich nurnoch einen Schrei und alles ist wieder still.."

Ilona wachte schweißgebadet in ihrem Bett auf. //Dunkelheit.. Nein..// Sofort sprang sie auf und machte panisch das Licht an. //Puh.. Alles ganz normal... Ai!// Sie rannte aus ihrem Zimmer, sofort in das Zimmer von Ai. "AI!!!!", rief sie voller Panik. //Bitte war das wieder nur ein Alptraum!// Das Mädchen rannte an das Bett ihrer besten Freundin... und fand nurnoch ihre Leiche. Blutüberströmt, zerstückelt, so fand Ilona ihre beste Freundin vor. "AI!!!!!" Die kleine Shinobi beugte sich über die Leiche und fing bitterlich an zu weinen.

Ilona war damals 10 Jahre alt, hat es heute immernoch nicht verkraftet. Das einzigste was sie noch von Ai besitzt ist eine Halskette, um genauerzusein eine kürzere silberne Halskette mit einem kleinen Halbmond als Anhänger. Ai hatte eine Sonne. //Ja.. Sie war meine persönliche Sonne... Sie brachte mich immer zum lachen...// Noch heute trauert Ilona sehr, der Schmerz sitzt tief. Seitdem hat sie nie wieder jemanden an sich rangelassen, hat sich total in sich gekehrt. Sie ist allein. Sie hat viel getötet, wollte sich rächen. Doch nie hat sie den Schuldigen getroffen, immer nur Unschuldige getötet. Aber es ist ihr egal. Irgendwann wird sie sich schon bei den richtigen Leuten rächen...

Es ist Sonntag, genauer der 2. Juni, es wäre ihr Geburtstag gewesen. //Heute wäre sie 17 Jahre alt geworden...//, denkt sich Ilona und verdrückt wieder ein paar Tränen. Besonders heute muss sich Ilona an früher erinnern, denn ihre beste Freundin Ai ist genau in dieser Nacht auf den 3. Juni vor 6 Jahren gestorben und hatte an diesem Tag Geburtstag. Traurig läuft sie durch die Straßen ihres Heimatdorfes: Konoha. Alle starren sie wieder so blöd an. "Was glotzt ihr denn so dumm?!", motzt sie die Anderen an. Ilona schaut sich um. In einer Ecke stehen ein paar Mädchen, tuschelnd. Als sie bemerken das sie von Ilona angeschaut werden, schauen sie sofort vor Angst wieder weg. Ilona achtet gar nicht darauf, läuft einfach weiter durch die Straßen, bis sie an ihrem Lieblingsblumenladen akommt. Eine zierliche junge Frau mit hellbraunem Haar und smaragdgrünen Augen steht hinter dem Tresen. "Oh, guten Morgen Ilona! Na? Wie geht es dir?" Freudig begrüßt sie Ilona, so als würden sie sich schon ewig kennen. Die junge Shinobi nickt der jungen Frau zu. "Gut, Mayuri (Ilona's Cousine). Dir? Tu nicht so fröhlich, du weißt was heute für ein Tag ist." Mayuri nickt nachdenklich. "Ach, ja.. Stimmt.. Das tut mir so leid Ilona..." Sie kommt hinter dem Tresen hervor und umarmt Ilona einfach. Ilona erwidert gar nichts, in ihrem Gesicht spiegelt sich schmerzhafte Trauer wider. Mayuri schaut ihr direkt in die Augen. "Weißt du, Ilona. Ich glaube nicht das Ai will, das du für immer trauerst. Du konntest doch gar nichts dazu. Und sag mal.. Denkst du wirklich Ai will dich immer weinen sehen? Gerade an ihrem Geburtstag? Nein, oder?" Ilona wirkt etwas nachdenklich. Dann schaut sie zu Boden. "Du.. hast ja Recht Mayuri.. Weißt du... es ist einfach so schwer.. Du hast nicht gesehen..." Da bricht ihre Stimme ab. Mayuri streicht ihr beruhigend über den Rücken. "Ich weiß das es schwer ist. Und doch, ich hab ihre Leiche gesehen. Weißt du Ilona.. Nicht nur du hast es schwer. Komm mal mit mir, bitte.." Gehorsam folgt Ilona ihrer Cousine nach hinten in die Wohnstube. Dort weist Mayuri auf zwei Stühle. Ilona setzt sich auf einen, Mayuri gegenüber von ihr. Dann beginnt sie zu erzählen: "Weißt du, Ilona. Das was ich dir jetzt erzähle, habe ich noch niemandem vorher erzählt, noch nichtmal Beniko (Ilona's andere Cousine; Mayuri's Schwester)...." Sie atmet tief durch "... Vor 3 Jahren ist mein Verlobter gestorben..." Tränen steigen ihr in die Augen. Ilona sieht Mayuri mitleidig an. "Oh... Mein Beileid..." Mayuri schüttelt schnell den Kopf: "Nein, Ilona. Ich will das gar nicht hören! Ich habe ihn sterben sehen, konnte ihn nicht retten. Er wurde vor meinen Augen abgeschlachtet!" Mayuri ballt die Hände zu Fäusten, fängt leicht an zu zittern. Dann atmet sie wieder tief durch, das Zittern lässt nach. ".. Kurz bevor er starb, sagte er zu mir, er will nicht das ich weine, er will nicht das ich trauer. Er könnte mich niemals so sehen." Sie tippte auf Ilona's Herz, spürt es pochen. "Er tippte mir damals genauso aufs Herz und sagte mir er wäre immer bei mir. Er wäre immer hier drin." Als sie das sagt, tippt sie nochmals drauf. "Und so wie Aki (Mayuri's Verlobter) bei mir im Herzen ist, so ist Ai bei dir im Herzen. Dort kann sie niemals weichen. Erinnere dich an die schönen Dinge von früher. Erinnere dich daran und beginne wieder zu leben!" Die kleine Türglocke läutet und Mayuri steht auf. "Ich komme gleich!", ruft Ilona's Cousine zu dem Kunden. Sie wendet sich wieder an Ilona. "Denk mal darüber nach. Denk mal darüber nach was Ai machen würde, wärst du tot!" Mit diesem Worten wendet sie sich wieder ab und geht wieder rüber in den Laden. Ilona bleibt einfach noch sitzen. Denkt darüer nach. Ilona steht auf, entschlossen nicht mehr zu trauern. //Ja, Ai würde auch nicht immer nur dasitzen und weinen! Sie würde auch keine Rache üben!// Ilona kommt ein weiterer Gedanke //Ja... Sie würde... für uns Beide leben!//
Ilona lächelt. //Ja, das würde sie machen. Beste Freunde für immer!// Sie schaut auf ihren Verband am Handgelenk. Ilona reißt ihn schnell ab und schaut auf das Tattoo "Ilonai". //Ilonai... Ich werde für uns beide Leben und sterben! Das Verspreche ich dir Ai!// Schnell geht sie wieder hinüber ins Geschäft. Der Kunde ist bereits verschwunden. "Mayuri, einen großen Strauß der goldenen Lilien bitte!" Mayuri nickt lächelnd, geht hinüber zu einem Strauß und drückt ihn Ilona in die Hand. Sie beugt sich etwas vor um Ilona etwas ins Ohr zu flüstern: "Ich wusste doch du wirst wieder normal! Und jetzt zeig uns mal wie weit du kommst! Du bist immernoch Ge-Nin.. Willst du nicht daran etwas ändern? Ich glaube Ai wäre stolz, genauso wie Akuma!" //Akuma! Bruder...// Ilona nickt entschlossen. "Alles klar! Ich melde mich jetzt schonmal für die nächsten Prüfungen an! Danke Mayuri!" Sie umarmt ihre Cousine flüchtig, drückt ihr einen kleinen Kuss auf die Wange, dann verlässt sie auch schon den Laden. Mayuri winkt ihr einfach nurnoch lächelnd. "Ich wusste doch Ilona kehrt zurück!", murmelt sie lächelnd.
Just Gonna Stand There And Watch Me Burn..
...Thats Alright Because I Like The Way It Hurts..
Just Gonna Stand There And Hear Me Cry..
...Thats Alright Because I Love The Way You Lie..
Benutzeravatar
Ilona
Spezial-Jōnin
 
Beiträge: 488
Registriert: 03.2010
Wohnort: Blubbhausen xD
Geschlecht:

Re: Eine Geschichte - Ilona Kazashi

Beitragvon Ilona » 8. Aug 2010, 14:32

Ilona läuft wieder etwas besser gelaunt durch die Straßen Konohas. Sie läuft eine Weile, bis sie sich schließlich ihrem Ziel nähert: der Friedhof Konohas auf dem Ai begraben ist. Kurz bevor sie den Friedhof betritt, bleibt sie nocheinmal stehen und atmes den blumigen Duft der goldenen Lilien ein.

//Das waren immer ihre Lieblingsblumen...//

Schließlich betritt sie den Friedhof und läuft zu dem Grabstein ihrer besten Freundin. Sie liest was darauf steht:

Hier ruht in Frieden:
Ai Gayama
Tochter von Makoto Gayama und Itoe Gayama.
2.6 - 2.6
Starb im Alter von 16 Jahren.


Ilona atmet tief durch, damit sie nicht wieder anfangen muss zu weinen. Schnell beißt sie sich auf die Lippe. Das Mädchen kniet sich vor das Grab und legt die Lilien darauf.

"Hier, die sind für dich Ai... Ich hoffe du magst diese Blumen auch noch im..."

Da bricht ihre Stimme wieder ab. Sie atmet nochmals tief durch und spricht dann ihr gehasstes Wort aus.

"Tod."

Sie beißt sich wieder auf die Unterlippe. Tränen steigen ihr in die Augen.

"Ai... Eins werde ich dir versprechen... Ich werde für uns beide leben.. Ilonai wird für immer leben! Ich werde für uns Beide einer der besten Shinobis der Welt! Ich weiß, ich sollte nicht zu viel versprechen... Aber das.. Das verspreche ich dir hoch und heilig!"

Sie streicht über den Grabstein.

"Ich liebe dich, Ai. Du bist wie eine Schwester für mich. Und ich weiß das du da oben auf mich aufpasst!"

Ilona steht langsam auf.

"Ich werde gut auf Miu( Ais Schwester) aufpassen. Und natürlich auch auf Akiro (Ais Bruder). Ich werde sie beide mit meinem Leben beschützen. Das verspreche ich dir."

Dann dreht sie sich um und verlässt diesen Ort der Toten.
Sie läuft einfach weiter durch die Straßen Konohas, bis ihr wieder einfällt, dass sie sich ja für die Chunin-Prüfungen anmelden will. Schnell läuft sie zum Hokage-Haus und geht an die Rezeption.

Sekräterin: "Guten Morgen! Na was kann ich für dich tun?"

"Ich würde mich gerne für die Chunin-Prüfungen einschreiben."

Die Sekräterin nickt.
Sekräterin: "Gut. Bitte deinen Namen und dein Alter."

"Ilona Kazashi. Ich bin 16 Jahre alt."

Sekräterin: "Gut, dankeschön. Du bist nun eingeschrieben. Nächsten Monat beginnen die schriftlichen Prüfungen. Hier die Termine."
Sie Sekräterin reicht der Shinobi einen Zettel.
Ilona bedankt sich höflich und läuft dann wieder nach Hause.
//Die Chunin-Prüfungen werden doch ein Klacks!//, denkt sie sich.

Werden wir ja dann sehen, stimmts Ilona?
Just Gonna Stand There And Watch Me Burn..
...Thats Alright Because I Like The Way It Hurts..
Just Gonna Stand There And Hear Me Cry..
...Thats Alright Because I Love The Way You Lie..
Benutzeravatar
Ilona
Spezial-Jōnin
 
Beiträge: 488
Registriert: 03.2010
Wohnort: Blubbhausen xD
Geschlecht:

Re: Eine Geschichte - Ilona Kazashi

Beitragvon Ilona » 9. Aug 2010, 14:29

Ilona setzt sich auf die Couch.

//Hier hat Ai oft gesessen... Ilona, hör auf immer an Ai zu denken! Konzentrier dich mal auf dein Leben!//

"Ja, genau mein Leben...", murmlelt sie leise vor sich hin. Plötzlich hört sie wie eine Scheibe zerbricht und etwas auf den Boden poltert. Dann hört man nurnoch ein kleines fauchen. //Huch?! Was ist das?! Es kam glaub ich aus der Küche!// Schnell rennt sie in die Küche und da liegt es: ein kleines, süßes, weißes Löwenbaby. "Öhm... Woher kommst du denn?" Das Löwenbaby schaut Ilona aus seinen wunderschönen eisblauen Augen an. Es legt den Kopf schief, dann hebt es die Tatze und faucht. "Oh, hey! Nicht bewegen! Deine Tatze blutet ja!" Ilona schaut sich um, dann reißt sie einen Streifen ihres Oberteils ab und geht zu dem kleinen Löwenbaby. Dieses faucht wieder. Ilona lacht. "Denkst du wirklich ich habe Angst vor dir? Jetzt lass mich das verbinden" Das Löwenbaby brummt kurz, dann streckt es die Tatze aus. Ilona verbindet es sofort. "Sag mal, kannst du mich etwa verstehen?" Der kleine Löwe nickt und betrachtet seine Tatze. "Kannst du denn auch reden?" Er schüttelt den Kopf. "Hmh na gut... Woher kommst du denn?" Der Kleine zeigt mit der Schnauze zum Fenster. "Na toll. Das bringt mich auch nicht weiter. Aus dem Himmel oder was?" Der Löwe brummt wieder und schüttelt dabei den Kopf. Menschen sind doch so blöd... Aber ich glaube ich habe die Richtige gefunden... Ilona betrachtet den kleinen Löwen. Er schaut ihr genau in die Augen. Ja, sie ist die Richtige... "Öhm... Kannst du mal aufhören über mich zu reden? Für was bin ich die Richtige? Ich habe gedacht du kannst nicht reden?" Der Löwe schaut sie entgeistert an. Kann ich etwa über Gedanken mit ihr sprechen? Die Meisterin hatte ja sowas erwähnt... Hey, du! Bist du Ilona Kazashi?" Ilona nickt vorsichtig. "Ja, ehm... Ich bin Ilona Kazashi.. Und wer bist du?" Der Löwe gluckst vergnügt. Das ist ja mal lustig! Ich kann über Gedanken mit dir reden! Ich bin Sanji, dein Beschützerlöwe! "Mein was?" Ilona legt den Kopf schief und sieht Sanji fragend an. Dein Beschützerlöwe! Jetzt sag bloß nicht, Mayuri hat dir kein Wort darüber gesagt! Ilona schüttelt den Kopf. "Kein Wort." Sanji faucht leise und schlägt mit seinem Schwanz. Na toll.. Naja weißt du.. Taiga hat beschlossen manchen Clanmitgliedern die wichtig sind Beschützerlöwen zu schenken. Zusätzlich zu den vertrauten Geistern. Ich werde so lange Leben, wie du lebst. Und wenn du stirbst, werde auch ich sterben. Unser Band wird immer stärker, wir werden eine Seele. Ilona sieht den kleinen Löwen etwas skeptisch an. "Und wie willst DU mich beschützen? Bist doch noch ein Jungtier oder nicht?" Sanji nickt. Sobald unser Band stärker wird, werde auch ich stärker und größer, bis ich ausgewachsen bin! Nach und nach nehme ich auch deine Augenfarbe an! Ilona nickt langsam. "Na gut.. Ehm.. Hast du hunger oder so?" Sanji nickt heftig. Und wie! "Bevor ich dich füttere habe ich noch eine Frage.. Warum bin ich wichtig für den Clan?" Ilona sieht ihn voller neugier an. Sanji schaut wieder Ilona an. Nunja.. Das weiß ich selbst nicht so ganz! Das kriegen wir schon noch raus. Aber ich hab hunger!! Ilona nickt. "Öhm.. Was frisst du denn so?" Sanji verdreht die Augen. Fleisch natürlich! Ilona nickt wieder. "Okay. Warte!" Sie steht auf und geht zum Kühlschrank. Dort holt sie einen Pack Fleisch heraus. Sie macht es ihm auf einen Teller und stellt ihn ihm hin. "Bitteschön!" Der kleine Löwe schnüffelt an seinem Futter. Dann fängt er an zufressen. Wenn ich älter bin musst du aber auch mit mir jagen gehen! "Was?! Ich kann doch gar nicht jagen..." Sanji grinst sie an. Das lernst du dann noch, liebe Ilona Ilona seufzt. "Na toll. Was da wohl noch alles auf mich zu kommt?

Ja.. Das frage ich mich auch, liebe Ilona...
Just Gonna Stand There And Watch Me Burn..
...Thats Alright Because I Like The Way It Hurts..
Just Gonna Stand There And Hear Me Cry..
...Thats Alright Because I Love The Way You Lie..
Benutzeravatar
Ilona
Spezial-Jōnin
 
Beiträge: 488
Registriert: 03.2010
Wohnort: Blubbhausen xD
Geschlecht:

Re: Eine Geschichte - Ilona Kazashi

Beitragvon Ilona » 15. Aug 2010, 18:34

Der kleine Löwe tappst zu der Couch, springt hoch und legt sich dort nieder. Du solltest schlafen gehen, Ilona. Es ist schon spät und morgen brauchst du deine Kräfte. Wir zwei müssen an unserem Band arbeiten. Also schlaf gut. Und keine Widerrede. Mit diesen Sätzen schließt er die Augen und schläft ein. Ilona hebt gerade ihre Hand, wollte gerade etwas erwidern, da dringt ein leises schnarchen zu ihr herüber. //Na toll... Na ja, auch gut.. Dann geh ich halt ins Bett...// Sie läuft zu ihrer Zimmertür, will diese gerade aufmachen, da dringen Stimmen zu ihr vor die Tür. "Ja, ja, ja, Miu! Ist ja gut. Bin grade hier. Ja." Es ist eine weibliche Stimme und es klingt so als wäre sie am Telefon oder am Handy. Nach einer kurzen Pause spricht sie weiter. "Ja, habe verstanden! Okay. Jaja. MIU!" Dann wieder eine kurze Pause. "Diese blöde F.... Nein, keine Beleidigungen.." Ilona macht die Tür auf und stürzt sich sofort auf die Fremde. "Wer bist du?! Was willst du hier?!", knurrt Ilona. Das Mädchen ist sichtlich erschrocken und starrt Ilona ängstlich an. "Ich, ehm.. Ich bin.. Luuna... Luuna Shiro... Ich.." Weiter kommt sie nicht, denn plötzlich steht ein blonder Typ neben ihnen. "Luuna, hier steckst du! Mann, mann, mann.. Immer muss man auf dich aufpassen. Wer ist hier älter? Du oder ich?" Er schüttelt nur verständnislos den Kopf. "Ilona, könntest du sie eventuell loslassen bitte?" Ilona mustert den blonden Typen und lässt das Mädchen los. Dann mustert sie das Mädchen namens Luuna. "Ihr seid Zwillinge", stellt Ilona fest. Der blonde Junge nickt. "Japp, so ist es. Oh wie unhöflich, ich habe mich gar nicht vorgestellt. Mein Name ist Luaan. Luaan Shiro." Er weist mit seiner Hand auf das Mädchen. "und dies.. Nunja, man könnte es nicht meinen, wir sind ja so verschieden... Dies ist meine ältere Zwillingsschwester Luuna Shiro." Luuna winkt fröhlich. "Hay! Ich bin Luuna! Und du musst dich nicht vorstellen. Wir kennen dich bereits! Ilona Kazashi!" Ilona schaut die zwei einfach nur verdutzt da. //Was wollen die denn hier? Wie sind die hier überhaupt reingekommen?// "Willst du Luaan oder soll ich?", frägt das blonde Mädchen den Jungen. Er nickt. "Ich mache das. Alsooo... Wie haben bestimmte Kräfte, wir kamen durch Teleportation hier rein. Und wir sind hier.. Öhm.. Keine Ahnung.. Einfach so eigentlich... Miu..." Bei dem Namen Miu huscht ein verträumter Blick über sein Gesicht, verschwindet aber im nächsten Moment auch schon wieder. "... wollte das wir dich zu ihr bringen. Also entweder du kommst freiwillig mit oder wir müssen dich entführen!" Er grinst. Luuna verdreht die Augen. "Natürlich kommt sie freiwillig mit! Ob sie will oder nicht!" Sie tippt Ilona an und schon sind die Drei auch schon verschwunden.

Pass auf dich auf, Ilona...
Just Gonna Stand There And Watch Me Burn..
...Thats Alright Because I Like The Way It Hurts..
Just Gonna Stand There And Hear Me Cry..
...Thats Alright Because I Love The Way You Lie..
Benutzeravatar
Ilona
Spezial-Jōnin
 
Beiträge: 488
Registriert: 03.2010
Wohnort: Blubbhausen xD
Geschlecht:

Re: Eine Geschichte - Ilona Kazashi

Beitragvon Ilona » 26. Aug 2010, 10:44

Luuna hielt Ilona die Augen zu. "So, da wären wir!" "Gut gemacht ihr zwei... Auftrag erfüllt, ihr könnt schlafen gehen!", sagte eine andere weibliche Stimme. Luuna lies Ilonas Augen los und machte sich auf den Weg in ihr Zimmer. "Komm, Luaan!" Luuna wendete sich nochmal an Luaan. Luaan schüttelte den Kopf. "Ich bleibe sicherheitshalber hier, bei Miu.." Er schaute zu Ilona. Ich weiß ja nicht wie gefährlich sie ist, Luuna... Aber geh du schlafen..., dachte er zu seiner Schwester. Sie nickte. "Okay! Gute nacht ihr 3!" Sie verließ Mius Labor und verschwand in ihrem Zimmer.
Währenddessen schaute sich Ilona um. // Ein Labor? Hmh.. // Luaan nickte. "Miu ist Wissenschaftlerin. Deswegen hat sie hier ein Labor mit allen möglichen Dingen." Ilona zuckte kurz zusammen. "Achja, stimmt.. Ihr könnt ja beide gedankenlesen..." //Sehr nützlich...// Zuletzt musterte sie Miu, ein zierlicher Teenager. Miu hat blaue Augen und wunderschönes, langes Vanilleblondes Haar. //Wie alt sie wohl ist?// "15", antwortet Luaan auf ihre gedankliche Frage. Miu nickte. "Ganz recht." Sie stand auf und ging hinüber zu Ilona. Miu streckte ihr die Hand hin. "Miu mein Name. Miu Gayama!" Ilona zuckte kurz zusammen und musste sofort an Ai denken. //Warte... Ai hies doch auch Gayama! Ihre.. Schwester?// Sie schüttelte vorsichtig Mius Hand. "Ilona Kazashi. Sagen Sie mal, Miu... Haben Sie eine Verwandte namens Ai?" Miu lächelte Ilona an. "Sie können mich duzen, Miss Kazashi. Und ja, meine Schwester hies Ai..." Miu lies ihre Hand sinken und drehte sich mit dem Rücken zu Ilona, damit sie nicht sah wie Miu Tränen in die Augen stiegen. "Aber leider ist sie vor ein Paar Jahren verschieden... Sehr traurig, ich hatte nie viel Kontakt mit ihr..." Luaan ging zu Miu hinüber, um sie in den Arm zu nehmen, doch Miu blockte ab. "Ist schon gut, Luaan. Geh ins Bett." Er nickte und befolgte den Befehl Miu's. Luaan schaute nochmals zu Ilona, dann verlies er das Zimmer und lies die beiden Mädchen alleine. Miu drehte sich wieder zu Ilona. "Sie waren ihre beste Freundin, habe ich recht? Und jetzt fragen Sie sich, wieso Sie hier sind, richtig?" "Ja, richtig. Ich war ihre beste Freundin", gab Ilona zur Antwort, "und ja, ich würde gerne wissen, wieso ich jetzt hier bin". "Und außerdem, du kannst mich auch duzen", fügte sie noch hinzu. Miu nickte etwas geistesabwesend. Sie schaute Ilona ganz tief in die Augen. "Du hast ihre Leiche gesehen.. Es war schrecklich für dich, richtig?" Ilona senkte ihren Kopf und nickte leicht. "Ja..." Miu nickte und setzte sich wieder in ihren Drehstuhl. Sie drehte sich wieder zu ihrem Schreibtisch und blätterte in einem Ordner herum. "Ilona, du siehst müde aus. Geh doch ins Bett, du kannst hier übernachten. Ich brauche dich nämlich morgen noch. Gehe in das Zimmer nebenan. Dies ist noch frei." Sie drehte sich, während sie redete, nicht zu ihr, sondern blätterte weiter. Ilona nickte nochmals, drehte sich um und öffnete die Tür. "Achja, Ilona.. Wir werden den Täter finden." Sie trat aus dem Zimmer, schloss die Tür und ging ins Zimmer nebenan. Dort schmiss sie sich auf das fremde Bett und schlief unruhig ein.

Bald ist es soweit, Ilona...
Just Gonna Stand There And Watch Me Burn..
...Thats Alright Because I Like The Way It Hurts..
Just Gonna Stand There And Hear Me Cry..
...Thats Alright Because I Love The Way You Lie..
Benutzeravatar
Ilona
Spezial-Jōnin
 
Beiträge: 488
Registriert: 03.2010
Wohnort: Blubbhausen xD
Geschlecht:


Zurück zu "Geschichten"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron