Homepage


Neue Beiträge


Suche

  


Bot Tracker

Google [Bot]
17. Aug 2018, 20:09
Yahoo [Bot]
13. Jan 2018, 10:46
MSNbot Media
15. Mai 2017, 21:11
YaCy [Bot]
27. Feb 2017, 09:33
Alexa [Bot]
13. Aug 2016, 00:57


Kategorien

Kategorie

Kategorie

Kategorie

Kategorie

Kategorie

Kategorie

Kategorie

Kategorie

Yugakures dunkler Wald

Das Umland bzw. die heißen Quellen von Yuga

Re: Yugakures dunkler Wald

Beitragvon Hitomi » 25. Mär 2010, 09:35

Hibari, Ara, Kai, Kosui

Ara war mit Kai endlich beim Schauplatz angekommen und verfolgten still das Gespräch. Hibari hatte ihnen nur kurz zugenickt, doch als sie die Bedeutung der Worte von dem Entführer erfassten lachte Hibari laut los.

Hibari "Glaubst du wirklich du hättest eine Chance gegen Suigetsu und selbst wenn du es schaffen würdest, bin noch immer ich da"

Ara ging langsam mit Kai hinter dem riesigen Wolf hervor. Er schüttelte traurig den Kopf.

Ara "Du bist einer der sogenannten Konoha Diplomaten nicht wahr? Meinst du nicht, dass du, wenn du Suigetsu angreifst, damit einen Krieg zwischen Konoha und Yugakure heraufbeschwörst? Alles was Yugakure wollte, war Frieden. Wir mussten schon genug Schmerz in den letzten Jahren ertragen. Wenn du glaubst, dass du, in dem du Mich, die Kinder, Hibari und Suigetsu tötest, den Krieg verhindern kannst, dann hast du dich getäuscht. Alle im Dorf wurden bereits darüber in Kenntnis gesetzt wer der Angreifer ist"

Er seufzte nochmals, übergab Kai, der ganz still geworden war Hibari und sprang dann zu Suigetsu um ihm das Kind abzunehmen.

Ara "komm her Kosui, wir wollen ja nicht, dass dir etwas geschieht"

Er nahm den kleinen Kerl, der sich ängstlich an seinen Vater klammerte und hüpfte mit ihm zurück zu Hibari.
Ich spüre, wie ich mich verändere,
wie sich meine Sinne schärfen,
ich höre dich, rieche dich,
lange bevor ich dich sehe.
Benutzeravatar
Hitomi
Jōnin
 
Beiträge: 845
Registriert: 04.2009
Geschlecht:

Re: Yugakures dunkler Wald

Beitragvon Suigetsu » 25. Mär 2010, 11:18

Als Suigetsu die Antwort von Ming hörte musste er zuerst tief durch atmen. Doch um sich nichts anmerken zu lassen gab er seinem Sohn einen liebenvollen Kuss auf die Stirn.

//Wie ich befürchtet habe sind sie also gekommen um mich festzunehmen oder zu töten//

Plötzlich wurde Suigetsu aus seinen Gedanken gerissen als Hibari plötzlich anfing zu lachen und als dann noch Ara auftauchte war Suigetsu irgendwie erleichtert. Denn bei Ara war Kai und er konnte sehen dass es ihm gut ging. Ara nahm dazu noch Kosui zu sich und somit in Sicherheit.
Jetzt hätte Suigetsu am liebsten auch noch etwas gesagt, doch er wollte es nicht vor seinen Söhnen sagen. Niemals sollten sie aus den Mund ihres Vater Wörter des Krieges, Tod und Gewalt hören, denn er wollte seine Söhne ja zu besseren Shinobis erziehen als er selbst ist.

Bild

Suigetsu wandte sich nun Ara und Hibari zu und sagte ihnen.

"Bringt bitte meine Söhne zurück ins Dorf und bereitet als Verteidigung des Dorfes vor. Das hier ist es persönliches zwischen mir und Konohagakure. Und eure Aufgabe besteht ja darin das Dorf zu beschützen und nicht mich. Als geht zurück ins Dorf den Rest erledige ich"

Suigetsu wollte einfach das Ara und Hibarai seinen Söhne in Sicherheit bringen so das er hier alles auf seine alte Art und Weise regeln konnte.

Da Ming schon Kampfbereit dastand aber Suigetsu noch keinen direkten Kampf auslösen wollte bevor seinen Söhne nicht in Sicherheit waren blieb er ganz ruhig stehen.
Er spannt nur ein wenig seinen Hände an so das er falls Ming doch schnell Angreifen würde schnellere reagieren könnte.

Bild

//Ich muss ihn sehr schnell Töten so das ich mich dann noch um die anderen Angreifer oder sogar um die Anbus die nach Yugakure kommen wollen kümmern kann//

Auch wenn sich Suigetsu sich seiner Stärke bewusst war, wusste er das Ming sicher nicht der letzte Angreifer bleiben.
vom 17. Oktober bis zum 14. Mai, Admin dieses Forums, doch wegen zu strenger und böshafter führung wieder abgesetzt ^^
Benutzeravatar
Suigetsu
Forum Admin
 
Beiträge: 1149
Registriert: 04.2009
Geschlecht:

Re: Yugakures dunkler Wald

Beitragvon Shun » 25. Mär 2010, 15:06

Shun irrt jetzt schon ne weile im Wald umher, und hat immer noch keine einzeichein von Ming oder andere Shinobis gefunden.

//Vieleicht ist hier überhaupt niemand, und vieleicht hat der Überltäter einen anderen weg genommen,.. es wäre wohl das beste wenn ich wieder ins Dorf zurück kehre... // Shun wollte sich nun gerade umdrehen als er einige Vögel wahrnahm die aus Angst aus irgendeinen grund laute, laute von sich gaben. //Was ist das??//

Neugierig drehte sich Shun wieder um. .. ''Da bist du also.'' sagte Shun ehe er schnell einige Fingerzeichen formte. Einen moment später schlug ein blizt exakt an der stelle der kreischenden Vögel ein, dass dazu führte, das Shun dort hin teleportiert wurde.

Er blickte nun nach vorne, und musste ansehen wie Ming vor einen Bären davonlief. Shun musste nun grinsen, ''ich wusste das du hinter der sache steckst.'' langsam und unauffällig verfolge er Sie, als plötzlich ein Shinobi vor seinen Augen den Bären ins Land der Träume schickte, und anschliessend auch wieder so schnell verschwand.

//W-wer war das?// fragte sich Shun wärend er sein Schwert zog und sich Kampf bereit machte. Doch plötzlich viel Shun auf das Ming angehalten hat.

Langsam und unaufällig näherte er sich nun Ming, als er sah wie Ming mit einem Shinobi redete.

Er suchte sich nun einen guten platzt und beobachtete weiter unaufällig das geschehen...

Erst als Ming den namen seines gegenüber nannte wurde Shun klar um was es hier geht.

Mit weit geöffneten Ohren lauschte er weiter dem gespräch als unerwartete einige weitere Shinobis auftauchten.

''Und soviel zu Teamwork, erst weiss ich nicht was er vorhat, dann weiss ich es und bin nicht wirklich begeistert davon, und jetzt muss ich ihn noch helfen weil er diesen Kampf unmöglich gewinnen kann.''

Wütend löste er seine Verwandlung auf. ''Jetzt ist es sowieso egal auf ich enttarnt werde oder nicht.'' murmelte er leise wärend er sein Schwert elektrisch aufladete.

Anschliessend erschuf er fünf Elektrobälle die er alle Blitzschnell auf Suigetsu schleuderte in dem er sein Schwert wie einen Baseballschläger benutzte.

Einen augenblick später sprang er aus seinem Versteck und wurf je zwei Kunais auf Hibari und Ara. Immer noch in der luft konzentrierte er weiter Chakra auf sein Schwert. Nachdem er nun zu boden kam greifte er blitztschnell Hibari an, auf er dabei ein Kind verletzte war ihm in dem moment egal.

//Ming du schuldest mir was..//
„Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muß man sich verdienen.“
Benutzeravatar
Shun
Spezial-Jōnin
 
Beiträge: 271
Registriert: 06.2009
Geschlecht:

Re: Yugakures dunkler Wald

Beitragvon Ming » 25. Mär 2010, 19:59

Die Verstärkung aus Yugakure hätte nicht zu einem ungünstigeren Moment auf der Bildfläche erscheinen können. Jetzt sieht sich Ming drei Gegner gegenüber wobei diese aber auch die beiden Sprösslinge von Suigetsu beschützen müssen. Trotzdem ist die Situation alles in allem schlechter geworden und Mings Chancen diesen Kampf zu meistern wurden deutlich geschmälert. Die herausfordernden Worte von Hibari und Ara werden von Ming einfach ignoriert, er nimmt sie nicht einmal deutlich wahr, zu sehr ist er damit beschäftigt die Situation abzuwägen.

//Es wird wohl besser sein wenn ich zuerst in die Defensive gehe und abwarte was passiert. Wie stark die beiden anderen wohl sind? Eine Flucht kommt sowieso nicht in Frage, das kann ich vergessen//

Ming spekuliert auf einen kleinen Vorteil der sich ergibt wenn man von mehreren Gegnern umzingelt ist die kein eingespieltes Team sind - sie behindern sich gegenseitig in ihren Aktionen. Dann könnte man durch geschickte Manöver einen nach dem anderen ausschalten. Doch wird alles über den Haufen geworfen als plötzlich eine Handvoll nicht genau erkennbarer Geschosse auf Suigetsu zurasen und beinahe zeitgleich jemand aus einer Baumkrone springt und die beiden anderen Shinobi aus Yugakure mit Shuriken attackiert. Der Angreider wird von Ming sofort erkannt, es ist Shun.

//Was macht der denn hier?!!//

Doch Ming hat nicht genug Zeit um über diesen seltsamen Umstand nachzudenken denn genau jetzt bietet sich ihm ein wunderbarer Vorteil - der Überraschungsangriff seines Teamkameraden. Die Aufmerksamkeit von Suigetsu, Ara und Hibari dürfte nun eher auf Shun und dem Schutz der Kinder liegen. Der Umstand, dass alle drei beinahe zeitgleich von Shuns Wurfgeschossen attackiert werden und diese nun abwehren oder ihnen ausweichen müssen erleichtert es Ming nur noch mehr. Instinktiv seinen Vorteil nutzend läuft Ming mit gezückter Klinge in Richtung Suigetsu und versucht diesen in einen Nahkampf zu zwingen wobei sich Ming durch sein Schwert dem unbewaffneten Kontrahenten deutlich überlegen fühlt.
Benutzeravatar
Ming
Adming
 
Beiträge: 1742
Registriert: 02.2009
Geschlecht:

Re: Yugakures dunkler Wald

Beitragvon Suigetsu » 25. Mär 2010, 21:07

Plötzlich flogen fünf Elektrobälle auf ihn zu, als würde dies nicht reichen warf noch jemand jeweils zwei Shuriken auf Hibari und auf Ara und seine Söhne.

Auch wenn Suigetsu im ersten Moment nicht wusste woher die Angriff kamen oder wer sie jetzt Angriff er wusste nur das nun sein Dorf und seine Familie angegriffen wird.
Er sah nun Ming an und man konnte gut erkennen wie sich sein Gesichtsausdruck verfinsterte.

Doch Suigetsu war schon lange kein Genin mehr denn man mit einer schnellen Attacke unter Druck setzten konnte, dafür hatte er schon zu viele Kämpfe hinter sich.

Blitzschnell reagiert Suigetsu auf die neue Situation, zuerst greift er in seine Tasche und holt 4 Shuriken heraus die er sofort zu Rettung seiner Söhne und seiner Freunde wirft. So das die Shuriken des neuen Angreifers abgewehrt werden.

Erst dann setzte Suigetsu ein Jutsu ein um sich selbst vor den Elektrobälle zu schützen.
Dazu formte er blitzschnell die Fingerzeichen Hund, Schwein, Vogel, Affe, Schaf.
Darauf verlängerten sich die Haare von Suigetsu und wurden dabei noch stachelig.
Mit seiner linken Hand Drücke er sie in die Richtung aus der die Elektrobälle kamen und schnitt sie dann mit einem Kampfkunai das er mit seiner Rechen Hand das er aus seiner Tasche gezogen hatte ab.
Sofort bildeten sich seinen Normale Haare wieder zurück.
Die abgeschnittenen Haare bildeten nun einen sichere Schutzwand gegen die Elekrotbälle

Nun stürmte Suigetsu mit seinem Kunai in der Hand auf Ming zu und schrie dabei Laut.

" Ara und Hibari verschwindet…………ich bitte euch bringt meine Kinder in Sicherheit"

Bild

Suigetsu Kunai prallte nun auf das Schwert von Ming und sofort versuche Suigetsu einen von Mings Schwertarm zu backen um ihn somit zu entwaffnen.

Natürlich hätte Suigetsu auch sein Dōjutsu einsetzten können um gegen die beiden Schwertkämpfern mit einem großen Vorteil zu kämpfen. Doch Suigetsu wollte warten bis seinen Söhne in Sicherheit sind um erst dann richtig anzufangen zu kämpfen.
vom 17. Oktober bis zum 14. Mai, Admin dieses Forums, doch wegen zu strenger und böshafter führung wieder abgesetzt ^^
Benutzeravatar
Suigetsu
Forum Admin
 
Beiträge: 1149
Registriert: 04.2009
Geschlecht:

Re: Yugakures dunkler Wald

Beitragvon Shun » 25. Mär 2010, 22:05

Als Suigetsu Shuns angriffe abwehrte war dieser nicht wirklich beeindruckt, im gegenteil er rechnete damit, das Suigetsu alle angriffe selbst unschädlich machen würde. ''Na geht doch.'' nicht um sonst hat Shun sein Schwert elektrisch aufgeladen,..

Shun wollte nun einen weiteren Angriff starten als er hörte wie Suigetsu, Ara und Hibari befohl sofort zu verschwinden.

Shun stoppte nun seinen Angriff und blieb einfach stehen. //Wieso will er das Sie gehen, und nicht das Sie ihm helfen, klar.. ich würde auch nicht meine Kinder in schwierigkeiten bringen wollen, aber..//

Plötzlich fiel Shun etwas ein. //K-könnte es sein das er nicht will das seine Kinder etwas sehen?.. wie auch immer ich darf Sie nicht fliehen lassen!//

Schnell ging Shun nun auf Ara zu und rammte einige meter vor ihm sein Schwert in dem Boden, dass dazu führte das sich der Boden in zwei hälften teilte so das Ara wie auch Hibari ausweichten mussten, um nicht in den Erdspalt zu fallen. Nun konzentrierte Shun blitzschnell sein Chakra auf seine Füße um schnell Hibari sein Schwert in den Bauch zu rammen.

//Damit hast du Würchsten wohl nicht gerechnet. Erst sah es so aus als würd ich deinen Freund angreifen, doch in wirklichkeit wollt ich dich aus dem weg schaffen, du tust mir leid, du hattest keine chance..//
„Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muß man sich verdienen.“
Benutzeravatar
Shun
Spezial-Jōnin
 
Beiträge: 271
Registriert: 06.2009
Geschlecht:

Re: Yugakures dunkler Wald

Beitragvon Hitomi » 27. Mär 2010, 14:10

Hibari, Ara, Kai, Kosui

Ara schnappte sich gerade Kai, als ein weiterer feindlicher Shinobi auftauchte. Entsetzt sah er die Kunais die auf sie zuflogen, doch Suigetsu wehrte diese schnell ab.

Bevor er noch etwas machen konnte, hatte Shun auch schon die Erde gespalten und er war von Hibari getrennt. Ara wusste, dass Hibari alleine zurechtkam, auch wenn es einen Augenblick so aussah, als würde Shun ihm das Schwert in den Bauch rammen. Ara drehte sich um und lief schnell mit den Kindern hinter den Wolf.

Er rief nur noch schnell "Ich informiere Satokage-sama, dass 2 der Diplomaten versteckte feindliche Shinobis waren"

Ohne sich umzudrehen verließ er den Ort des Kampfgeschehens und lief Richtung Dorf. Die beiden verängstigen Kinder hatte er sich unter den Arm geklemmt.

Unterdessen sah Hibari sich Shuns angriff gegenüber, während Hibird aufgeschreckt davonflog und auf dem nächsten Baum landete. Hibari knickte ein und senkte den Kopf, so als wäre er getroffen, doch eine Sekunde später blickte er auf und grinste Shun finster an. Man konnte erkennen, dass Hibari das Schwert mit seinem linken Arm, in dem er ein Tonfan hielt, abgeblockt hatte. Er grinste Shun weiterhin frech an und sagte "Kamikorosu -- I'll bite you to death". Dann holte er mit seinem linken Arm aus und zielte mit seinem anderen Tonfan auf Shuns Kopf.
Ich spüre, wie ich mich verändere,
wie sich meine Sinne schärfen,
ich höre dich, rieche dich,
lange bevor ich dich sehe.
Benutzeravatar
Hitomi
Jōnin
 
Beiträge: 845
Registriert: 04.2009
Geschlecht:

Re: Yugakures dunkler Wald

Beitragvon Ming » 29. Mär 2010, 17:12

Die Klingen der beiden Kontrahenten prallen funkensprühend aufeinander, und während Ming sich noch über die erstaunlische Geschwindigkeit wundert mit der Suigetsu alle Angriffe abgewehrt hat packt dieser schon mit seiner freien Hand nach einem von Mings Armen. Zu spät fällt Mings Reaktion aus und so ist er schon im Griff seines Gegners gefangen.

//Er ist schneller als ich ihn in Erinnerung habe, das könnte noch interessant werden//

Anstatt den Versuch zu wagen sich zu befreien nützt Ming die Situation um seinem Gegner die Überlegenheit des champuru kendo zu demonstrieren. Er löst den egriffenen Arm von seinem Schwertgriff, lässt die Klinge, welche nun nur noch von einer Hand geführt wird, ruckartig am Kunai nach unten gleiten, sodass sein Gegner nach vorne stolpern oder zumindest einen Moment um sein Gleichgewicht kämpfen muss. Dann hebt Ming im selben Moment das Knie und versucht es in Suigetsus Bauch zu rammen.
Benutzeravatar
Ming
Adming
 
Beiträge: 1742
Registriert: 02.2009
Geschlecht:

Re: Yugakures dunkler Wald

Beitragvon Suigetsu » 30. Mär 2010, 16:03

Suigetsu, Masao, Isuma, Ono.

Masao
cf: Das Restaurant in der Herberge

Isuma, Ono
cf: Dorfplatz (Beschreibung des Dorfes)

Masao erreicht nun endlich den Wald, dort traf er auf Isuma und Ono die vor dem Eingang des Waldes standen.

Masao begrüßte sie höfflich und erzählte ihnen von dem entflohenen Dipolamten.

Als Ono mit Masao sofort los laufen wollte um den Diplomaten einzufangen erinnerte sich Isuam daran was ihm Suigetsu damals im Wald zuflüsterte.

Isuma sagte nun zu Masao und Ono: " Wir sollten vorsichtig sein, das ganze könnte zu einem gewaltigen Konflikt ausarten"

Auch wenn Isuma lieber vor dem Wald gewartet hätte machen sich nun die drei Shinobis auf den weg in Wald um den entflohenen Diplomaten zu suchen.

In der zwischen Zeit kämpfen nun als Suigetsu und Hibari gegen zwei Shinobis aus Konohagakure.

Suigetsu war sichtlich erleichtert als Ara mit seinen Kindern verschwand ums ie so in Sicherheit zu bringen.
Auch Hibari konnte mit Erfolg den schnellen Angriff des feindlichen Shinobis blocken.

Doch Ming nutze wohl diesen kleinen Augblick seiner Unaufmerksamkeit um ihn mit einer schnellen Konterattacke zu treffen.

Nun verlor Suigetsu den Klingenkontakt mit Mings Schwert und somit verlor er auch sein Gleichgewicht und kippte leicht nach vorne.
Als dann noch Ming mit seinem Knie die Brust von Suigetsu traf kippte er weiter nach vorne und lies nun auch noch den anderen arm von Ming los.

Doch der Schaden des Treffers hielt sich in Grenzen da der Brustpanzer von Suigetsu den Schlag fast vollkommen unschädlich machte.

Plötzlich hob aber Suigetsu seinen Kopf wieder und sah Ming an.

Bild

In der zwischen Zeit als Ming in traf aktivierte Suigetsu sein Ken sei Jutsu.

"Wenn Ihr beiden glaubt das dies hier einfach für euch wird, muss ich euch leider enttäuschen"

Suigetsu nutze nun seinen Augenfähigkeit um Ming in Bedrängnis zu bringen, denn Suigetsu schlug sofort mit seiner Armschiene auf die Klinge von Ming und klemmte dann die Klinge mit seinem Kunai in der gleichen Hand von hinten ein.
Mit der anderen Hand holte er für einen Schlag aus um damit den Kopf von Ming zu treffen.

Als Suigetsu auf das Schwert von Ming sah dachte er sich.

//interessante Waffe//
vom 17. Oktober bis zum 14. Mai, Admin dieses Forums, doch wegen zu strenger und böshafter führung wieder abgesetzt ^^
Benutzeravatar
Suigetsu
Forum Admin
 
Beiträge: 1149
Registriert: 04.2009
Geschlecht:

Re: Yugakures dunkler Wald

Beitragvon Shun » 31. Mär 2010, 00:07

''Das darf ich nicht zulassen!'' schrie Shun wütend ehe schnell in die knie ging, Hibari einen schnellen tritt gegen die beine verpasste so dass er zufall ging, kurz darauf unerwartet verschwand, und einen moment später genau hinter Ara auftauchte, denn mit der stumpfen seite seiner Schwertes von hinten am nacken attackierte.

//Ich darf nicht zulassen das diese Mission scheitert, auch wenn es das letzte ist was ich tuhe.//
„Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muß man sich verdienen.“
Benutzeravatar
Shun
Spezial-Jōnin
 
Beiträge: 271
Registriert: 06.2009
Geschlecht:

VorherigeNächste

Zurück zu "Außerhalb von Yuga"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron