Homepage


Neue Beiträge


Suche

  


Bot Tracker

Google [Bot]
17. Aug 2018, 20:09
Yahoo [Bot]
13. Jan 2018, 10:46
MSNbot Media
15. Mai 2017, 21:11
YaCy [Bot]
27. Feb 2017, 09:33
Alexa [Bot]
13. Aug 2016, 00:57


Kategorien

Kategorie

Kategorie

Kategorie

Kategorie

Kategorie

Kategorie

Kategorie

Kategorie

Yugakures dunkler Wald

Das Umland bzw. die heißen Quellen von Yuga

Re: Yugakures dunkler Wald

Beitragvon Hitomi » 1. Okt 2011, 17:09

Blitz, Hitomi

Blitz lag unter einer Wurzel und spähte auf die Lichtung, der Regen floß in Strömen und die Umgebung hatte sich merklich verdunkelt, einzig ein paar grelle Blitze ließen die Umgebung für kurze Zeit wieder in hellem Licht erstrahlen.

Hitomi tratt unterdessen auf die Lichtung und nichte Misaki unmerklich zu, dann blickte sie gerade aus und wartete auf ihre "Gäste"
Ich spüre, wie ich mich verändere,
wie sich meine Sinne schärfen,
ich höre dich, rieche dich,
lange bevor ich dich sehe.
Benutzeravatar
Hitomi
Jōnin
 
Beiträge: 845
Registriert: 04.2009
Geschlecht:

Re: Yugakures dunkler Wald

Beitragvon Der Orden des Einzig-Wahren-Weges » 2. Okt 2011, 17:26

[Beardsley, Sophia]

Den sich schlängelnden Pfad folgend kommt der Tross an einer Lichtung an - sofort gibt Beardsley das Kommando für einen Halt. Durch das Gewitter ist die Sicht stark eingeschränkt und so ist es kaum möglich den weiteren Verlauf des Weges noch die genaue Größe der Lichtung zu ermitteln. Dem Trupp bleibt nichts anderes übrig als den Platz zu durchqueren um nicht vom Weg abzukommen. Die gut ausgebildeten Soldaten sowie diverse Ninja unter Beardsleys Kommando treten einer nach dem anderen aus dem Wald heraus und versammeln sich in einem Halbkreis am Rand der Lichtung. Begleitet von zwei hünenhaften Soldaten begibt sich Beardsley zu seiner Leibwächterin Sophia die ein paar Meter abseits des restlichen Trupps steht und gezielt in eine bestimmte Richtung starrt. Dabei murmelt sie noch immer gebetsmühlenartig vor sich hin und formt sehr langsam einige Fingerzeichen.

"Wie viele sind es?" fragt Beardsley ohne Umschweife und bekommt auch prompt eine Antwort. "Insgesamt vier. Zwei davon bewegen sich nicht, eine entfernt sich von uns und die letzte kommt direkt auf uns zu" "Vier sagst du... wahrscheinlich eine Vorhut" "Das glaube ich nicht" entgegnet ihm die noch sehr junge Frau. "Was meinst du damit?!" Die Ungeduld in Beardleys Stimme ist deutlich zu hören. "Die sich entfernende und die beiden wartenden Chakraquellen würden zu einem Späh- oder Jagdtrupp passen aber die vierte. Die, die direkt auf uns zukommt, sie ist enorm und sehr intensiv. Sie ist weit über dem Durchschnitt"

Nervös folgt Beardley Sophias Blicken und versucht etwas zu erkennen, doch vor ihm liegt nur ein dichter Schleier aus Regen und Dunkelheit. "Sollten die stärksten Ninjas nicht an der Front sein?! Ist es dieser Suigetsu!?"

"Nein, dazu ist die Chakraquelle viel zu ruhig und fließend. Das würde nicht zu den Berichten der Sensorninjas passen. Ich würde sagen, vor uns steht der Kage von Yugakure" Just in dem Moment erhellt ein weiterer Blitz die Lichtung und der dunkle Schemen Hitomis ist deutlich zu erkennen.
Eine Welt! Eine Zukunft!
Benutzeravatar
Der Orden des Einzig-Wahren-Weges
Genin
 
Beiträge: 134
Registriert: 05.2010
Geschlecht:

Re: Yugakures dunkler Wald

Beitragvon Hitomi » 2. Okt 2011, 18:55

Hitomi, Blitz

Hitomi wartete ruhig darauf, dass der Trupp endlich die Lichtung erreichte, noch sah es nicht dannach aus, als hätte man sie entdeckt. Erst als ein weiterer Blitz die Nacht durchschnitt, konnte sie merken, dass die Truppe langsam unruhig wurde. Hitomi grinste und ging dann gemächlich einige Schritte vor. Nicht weit genug, dass Misaki nicht eingreifen könnte und auch nicht weitgenug, dass Blitz sie nicht mehr im Auge hatte.

Hitomi blieb stehen und sagte einfach nur "Guten Tag" Ein weiterer Blitz erhelte die Umgebung und man konnte das kalte glitzern eiserner Entschlossenheit in Hitomis Augen erkennen.
Ich spüre, wie ich mich verändere,
wie sich meine Sinne schärfen,
ich höre dich, rieche dich,
lange bevor ich dich sehe.
Benutzeravatar
Hitomi
Jōnin
 
Beiträge: 845
Registriert: 04.2009
Geschlecht:

Re: Yugakures dunkler Wald

Beitragvon Misaki » 9. Okt 2011, 20:01

Alle paar Sekunden erhellte ein Blitz den dunkeln Wald. Es dauerte nicht mehr lange und Misaki nahm trotz des Regens war das sich die Truppen des Ordens der Lichtung näherten. Die Truppen bewegten sich am Rend der Lichtung da sie natürlich nicht wussten wie der Weg nach der Lichtung weiterging.
Die Satokage gab ein "Guten Tag" ihren Gegenüber entgegen. Es dauerte noch eine weile bis man eine paar der Leute erkennen könnte.
Misaki hielt eine Schrifftrolle griffbereit damit sie wenn nötig ihr Schwert Tatsu - Kyo rufen zu können. In wenigen Momenten könnte es so weit sein das sie eingreifen müsste. Die Weißhaarige fürchtete auch das sie heute nicht über einer ihrer Schwächen herumkam und eine Menschen töten könnte, aber um das kam sie warscheinlich herum, denn es ging natürlich darum das Dorf zu beschützen.
Mit ihren kleinen Hand
pflanzte sie behutsam und sanft
die wünderschönen Scheingoldkolben
Benutzeravatar
Misaki
Spezial-Jōnin
 
Beiträge: 323
Registriert: 06.2009
Wohnort: Im Hundekörbchen, weil aufs Sofa darf ich nicht.
Geschlecht:

Re: Yugakures dunkler Wald

Beitragvon Der Orden des Einzig-Wahren-Weges » 10. Okt 2011, 15:35

[Beardsley, Sophia]

Für die Dauer eines Herzschlages verliert Beardsley seine erhabene Fassung und Furcht macht sich breit auf seinem Gesicht. Er hat nicht damit gerechnet so früh auf den Kage persönlich zu treffen. Sein Plan hat es vorgesehen Geiseln zu nehmen um so Yugakures Kage zur Kapitulation zu zwingen. "Der Kage also..."

Beardsley fängt sich wieder und schreitet sofort zur Tat. Selbstsicher und arrogant geht er ein paar Schritte nach vor und schreit der Person vor sich entgegen. "Du da, da vorne, bist du der Kage von Yugakure?!" Seine Stimme klingt durch den dicken Regenschleier verzerrt und fremd. Noch dazu erschwert dröhnendes Donnergrollen die Kommunikationa auf diese Entfernung erheblich.
Eine Welt! Eine Zukunft!
Benutzeravatar
Der Orden des Einzig-Wahren-Weges
Genin
 
Beiträge: 134
Registriert: 05.2010
Geschlecht:

Re: Yugakures dunkler Wald

Beitragvon Hitomi » 10. Okt 2011, 19:57

Hitomi, Blitz

Hitomi zog nur eine Augenbraue hoch. Ihr Gegenüber schien nicht die besten Manieren zu haben, doch schien er sehr selbstsicher, wenn nicht sogar arrogant zu sein. Absichtlich langsam deutete sie auf sich und sah sich dann im Gespielten Ernst um "da niemand sonst hier ist, schätze ich, dass deine Beobachtung zutreffend ist..."

Hitomi ließ ihre Hände wieder sinken und sah ihren arroganten Gegenüber leicht spöttisch an "nun da ihr wisst wer ich bin...darf ich dann wissen mit wem ich das Vergnügen habe?"
Ich spüre, wie ich mich verändere,
wie sich meine Sinne schärfen,
ich höre dich, rieche dich,
lange bevor ich dich sehe.
Benutzeravatar
Hitomi
Jōnin
 
Beiträge: 845
Registriert: 04.2009
Geschlecht:

Re: Yugakures dunkler Wald

Beitragvon Der Orden des Einzig-Wahren-Weges » 13. Okt 2011, 22:45

[Beardsley, Sophia]

"Hitomi Takagi also, der Kage von Yugakure...", Beardsley tritt einen weiteren Schritt nach vor und deutet mit leicht erhobener Hand seinen Soldaten an sich nicht zu rühren, "... wir haben und zwar noch nie persönlich kennen lernen dürfen aber als Anführer dieses kleinen Ninjadorfes dürftest du sicher schon von mir gehört haben. Yugakure pflegt ja seit einiger Zeit regen Kontakt mit den Diplomaten des Ordens, und ich bin der Initiator dieses Zusammenspiels, Beardley, Außenminister des glorreichen Ordens des Einzig-Wahren-Weges"

Trotz des abschätzenden Tonfalls deutet der edel gekleidete Mann eine Verbeugung an und fährt fort. "Ich bin hier um den Bewohnern von Yugakure Gnade zukommen zu lassen. Kage von Yugakure, ergib dich im Namen deines Dorfes und das Gemetzel an der Grenze wird ein Ende finden. Noch dazu wird das Dorf das du dein Zuhause nennst einen Sonderstatus erhalten und nicht wie die restlichen Nationen dieser Allianz wie Kriegsbeute verteilt. Wähle deine nächsten Worte weise... Kage"
Eine Welt! Eine Zukunft!
Benutzeravatar
Der Orden des Einzig-Wahren-Weges
Genin
 
Beiträge: 134
Registriert: 05.2010
Geschlecht:

Re: Yugakures dunkler Wald

Beitragvon Hitomi » 18. Okt 2011, 19:52

Hitomi, Blitz

Hitomi zog überrascht eine Augenbraue hoch. Yugakure soll kontakt zum Orden haben? Ihre Augenbraue wandterte noch ein bisschen höher. Sie hörte den Ausführungen des arroganten Schnössels zu und legte dann den Kopf nachdenklich zur Seite "bevor ich dir Antworte, Beardley, Außenminister des Ordens...was meinst du damit, wir haben Kontakt zu euch aufgenommen"

Hitomi beschlich eine Ungute Vorahnung, schon lange hatte sie ein Teil der Geschichte von Yugakure gestört...sollte etwa die Ermordung des Fürsten von ihren eigenen Leuten geplannt worden sein? Wenn das zuträffe würde Hitomi keine Gnade walten lassen,

Man konnte gut Hitomis Gedanken verfolgen, war ihr Gesicht vorher noch recht offen gewesen, so verschloss es sich nun und ihre Augen blitzen gefährlich. Wütend hatte sie die Augebrauen zusammen gezogen.
Ich spüre, wie ich mich verändere,
wie sich meine Sinne schärfen,
ich höre dich, rieche dich,
lange bevor ich dich sehe.
Benutzeravatar
Hitomi
Jōnin
 
Beiträge: 845
Registriert: 04.2009
Geschlecht:

Re: Yugakures dunkler Wald

Beitragvon Der Orden des Einzig-Wahren-Weges » 19. Okt 2011, 17:17

[Beardsley, Sophia]

Hitomis Stocken ist für Beardsley ein weiterer Schritt zum Sieg über Yugakure. Nichts beeinträchtigt die Kampfkraft eines Ninja mehr als Unsicherheit, Zweifel und Wut.

Um den Sicherheitsabstand nicht unnötig auszureizen stoppt der Außenminister von Cynas seine Schritte, jedoch macht seine Selbstsicherheit einen großen Sprung nach vorne. "Der Kage scheint nicht allzu viel darüber zu wissen was in seinem eigenen Dorf vor sich geht. Nun gut, sei es wie es ist, ich werde mir erlauben etwas Licht in die Sache zu bringen. Yugakures Bote war es der vor etlichen Monaten zu mir kam um den Orden inoffiziell um Hilfe zu bitten. Das Geschäft war einfach und eindeutig. Alles was ich zu tun hatte war zwei kriegstreibende warlords und den ehemaligen Daimyo aus dem Weg zu räumen. Mein Lohn bestand in exklusiven Handels- und Diplomatierechten. Um es anders auszudrücken... Yugakures wachsender Einfluss im Land der heißen Quellen basiert auf Lüge, Verrat und Mord"
Eine Welt! Eine Zukunft!
Benutzeravatar
Der Orden des Einzig-Wahren-Weges
Genin
 
Beiträge: 134
Registriert: 05.2010
Geschlecht:

Re: Yugakures dunkler Wald

Beitragvon Hitomi » 30. Okt 2011, 12:46

Hitomi, Blitz

Hitomi hörte Beardsleys Ausführungen zu ohne mit der Wimper zu zucken. Während sie sich gedanklich die Notiz machte, diesen Vorfall noch genauer zu Prüfen, wanderte ihre Aufmerksamkeit wieder voll und ganz auf das Geschehen zurück.

Mit einem entschlossenen Lächeln sagte sie "Nun den Außenminister von Cynas, wir können diese Lügen leider nicht erlauben diesen Wald zu verlassen." //Sollte Konoha davon Wind bekommen, steht unser ohnehin schon wakeliger Frieden, auf Messers schneide//

Hitomi machte langsam einen Schritt nach vorne "du wirst sicherlich verstehen, dass ich leider keinen einzigen am Leben lassen kann, nicht nachdem solche Behauptungen aufgestellt wurden."

Mit diesen Worten stürmte sie auf Bradley zu, darauf vertrauend, dass Misaki sie deckte und in dem Wissen, dass Blitz wieder einmal ihre unbeherrschte Art verfluchen würde.
Ich spüre, wie ich mich verändere,
wie sich meine Sinne schärfen,
ich höre dich, rieche dich,
lange bevor ich dich sehe.
Benutzeravatar
Hitomi
Jōnin
 
Beiträge: 845
Registriert: 04.2009
Geschlecht:

VorherigeNächste

Zurück zu "Außerhalb von Yuga"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron